in , ,

Zivile Flüge nahmen am 22. Januar um 3,6 Prozent zu

China

Am 22. Januar stieg die Zahl der zivilen Flüge im Vergleich zum 21. Januar um 3,6 Prozent und erreichte 9.577.

Vorgestern wurde bekannt gegeben, in China sei der Gütertransport regelmäßig durchgeführt worden, insbesondere sei die Zahl der zivilen Flugzeugflüge im Vergleich zum 21. Januar um 3,6 Prozent gestiegen.

Nach jüngsten Angaben des chinesischen Staatsrats verlief der gestrige Schienengüterverkehr im ganzen Land reibungslos, wobei das Gesamtvolumen der beförderten Güter im Vergleich zum 21. Januar um 1,46 Prozent auf 9 Millionen 702 Tausend Tonnen anstieg. Im gleichen Zeitraum sank die Zahl der Lkw, die die Autobahnen passierten, im Vergleich zum Vortag um 33,39 Prozent auf 575 Tausend. Der Güterumschlag in den Seehäfen ging im Vergleich zum Vortag um 16 Prozent zurück und erreichte 22 Millionen 314 Tausend Tonnen, während die Zahl der umgeschlagenen Container im Vergleich zum Vortag um 9,1 Prozent sank und 615 Tausend erreichte.

Am 22. Januar stieg die Zahl der zivilen Flüge im Vergleich zum 21. Januar um 3,6 Prozent und erreichte 9.577.

CRI

What do you think?

2.4k Points
Upvote Downvote

Teknoloji Liderlerinin 2023’teki 5 Önceliği

Yaşlı bakımında ‘akıllı sistem’ desteği