in ,

Süleyman Deveci: Mit wem sollte man sich nicht sehen lassen?

Essay

Diese sind nicht nur für das Posieren in den sozialen Medien gedacht, sondern in dem Sinne, denen so wenig Platz wie möglich in unserem Leben einzuräumen, oder wenn möglich sogar überhaupt keinen Platz zu geben.

Diese sind nicht nur für das Posieren in den sozialen Medien gedacht, sondern in dem Sinne, denen so wenig Platz wie möglich in unserem Leben einzuräumen, oder wenn möglich sogar überhaupt keinen Platz zu geben. Es liegt nicht in der Hand des Einzelnen, wo und in welcher Familie man geboren werden und aufwachsen wird. Aber man kann sich seine Freunde aussuchen. Man kann die Menschen, die man will, in sein Umfeld einbeziehen oder sich von ihnen fernhalten. Freundschaften, zwischenmenschliche Beziehungen, wer mit wem zu welchem Zeitpunkt teilen kann und wie wir teilen können, was in unseren eigenen Händen liegt. Es wäre genauer und angemessener, wenn die aufgelisteten Punkte als Vorschläge und nicht als Ratschläge verstanden würden.

Lügner, Mistkerle, Zuhälter, Politiker. Menschenhändler, schießwütige Journalisten, billige Gauner, Vereinsvorsitzende. Mit der Ordnungshütern. Jene, die die Religion für ihre eigenen Interessen und persönlichen Ambitionen nutzen. Mit den Unwissenden und Ungebildeten. Solche, die keine Tiefe haben, deren Persönlichkeit so künstlich und oberflächlich ist wie ihr Aussehen und ihr Verhalten. Man sollte nicht mit denen gesehen werden, die Insekten zerquetschen und töten, wenn sie sie irgendwo sehen, die gerne Blumen von ihren Zweigen pflücken, die herrenlose Katzen oder Hunde treten, wenn sie sie auf der Straße sehen. Man sollte sich nicht mit denen sehen lassen, die glauben, die Sonne käme jeden Morgen aus ihrem Arsch und erleuchte die Welt, und auch nicht mit denen, die nicht aufhören, herumzualbern, um mehr Follower in den sozialen Medien zu haben. Man sollte sich nicht mit denen sehen lassen, die sich selbst in den Mittelpunkt der Welt stellen, deren Ego den Durchmesser von zwei Zimmern und einer Halle nicht überschreitet, die aber meinen, sie seien die Kinder des Feensultans.

Man sollte sich nicht mit denen sehen lassen, die nie den Namen Allahs aus ihrem Mund fallen lassen, als ob sie eine Show abziehen würden, die angeblich religiös sind und in Wirklichkeit Sklaven der Finsternis. Man sollte sich nicht mit denen zusammen sehen lassen, die vorgeben, zu glauben, nur um zu prahlen. Man sollte sich nicht mit denen sehen lassen, die nicht so aussehen, wie sie sind, sondern sich so verhalten, wie sie nicht sind. Auch nicht mit denen, die leugnen, was sie sind. Man sollte nicht mit denen gesehen werden, die selbstsüchtig sind und nicht wissen, wie sie ihr Brot und mehr teilen sollen. Man sollte sich nicht mit denjenigen sehen lassen, die keinen Platz für die kleinste Güte in ihrem Herzen haben und deren Geist darauf programmiert ist, anderen zu schaden. Man sollte nicht mit denen gesehen werden, die die Liebe ablehnen, die sich nicht um sie kümmern, die sie herabsetzen und sie als nicht existent behandeln.

Sie sollten nicht mit denen gesehen werden, die Hass, Blut, Rassismus, Chauvinismus und extremen Nationalismus propagieren. Sie sollten nicht mit denen gesehen werden, die Herzen brechen, Menschen schlecht behandeln, verletzen, beleidigen und fluchen. Man sollte sich nicht mit denen sehen lassen, die immer nur haben wollen, mit denen, die keine Werte, Ideologie oder Angst haben. Man sollte sich nicht mit denen sehen lassen, die Menschen töten, die Natur zerstören, Krieg propagieren, mit Waffenhändlern und Großkapitalisten, die sich nicht mit Blut und Profit zufrieden geben. Jene, die Menschen töten, weil sie eine andere Meinung haben, sollte man sich nicht mit denen sehen lassen, die ihren Hut ziehen und solche Morde gutheißen. Keine Idee kann wertvoller sein als das Leben eines Menschen.Man sollte sich nicht mit denen sehen lassen, die das Abschlachten der Minderheit vorschlagen, befürworten und durchführen, um die Mehrheit zu retten.

Die beste und angemessenste Entscheidung über die Frage, mit wem man sehen will und mit wem nicht, sollte natürlich von der Person selbst getroffen werden. Wenn ich jedoch Menschen begegnete, die sagen: „Hodscha, man kann dich nicht hier und da sehen“, fand ich es notwendig, diese Erklärungen abzugeben, um zu verdeutlichen, warum dies der Fall sein sollte. Meiner Meinung nach sind diese Vorschläge – vielleicht ist es eine Perspektive – eigentlich eine Art Liste dessen, was wir alle wissen und was man vermeiden sollte. Abschließend möchte ich noch einen kleinen Hinweis darauf geben, was man wieder vermeiden sollte:

Man sollte sich nicht mit Angebern, Tratschern, Opurtunisten und Leuten sehen lassen, die sich für einen wichtigen Scheißdreck halten, obwohl sie nichts sind. Man sollte sich nicht mit Dieben zusammen sehen lassen, mit denen, die die Rechte der Waisen verzehren, mit denen, die sich nicht mit Lügen zufrieden geben, mit denen, die Häuser zerstören, mit denen, die ihre Familien vernichten. Man sollte sich nicht mit denen sehen lassen, die Menschen belästigen, die überheblich sind, die Menschen mit ihrem arroganten Verhalten verletzen. Man sollte sich nicht mit denen sehen lassen, die ihre Nachbarn stören, acuh mit grausamen Seelen, mit denen, die Lebewesen quälen. Man sollte sich nicht mit denen sehen lassen, deren Herzen von der Dunkelheit und dem Bösen eingenommen sind. Man sollte sich nicht mit denen sehen lassen, die keine Bücher lesen, und auch nicht mit Schwachköpfen, die nicht verstehen, was sie lesen. Man sollte sich nicht bei denen sehen lassen, die nicht erschaffen, sondern vernichten wollen, auch bei denen die jagen, die schlachten, die den Geist und Charakter eines Verbrechers haben.

Süleyman Deveci

28.01.2023

What do you think?

10k Points
Upvote Downvote

Uzun süre oturuyorsanız Piriformis sendromuna yakalanabilirsiniz!

Weidmüller erweitert Vorstand