in ,

Demonstration in Hamburg: Der 8. Mai – Tag der Befreiung

„Der 8. Mai muss Feiertag werden – Gegen Krieg und Faschismus“

In Hamburg sind zahlreiche Menschen mit der Forderung „Der 8. Mai muss Feiertag werden - Gegen Krieg und Faschismus“ auf die Straße gegangen.

In Hamburg sind am Sonntag zahlreiche Menschen mit der Forderung „Der 8. Mai muss Feiertag werden – Gegen Krieg und Faschismus“ auf die Straße gegangen. Die überwiegend von jugendlichen Antifaschist:innen getragene Demonstration startete am Gedenkort Hannoverscher Bahnhof und endete auf dem Rathausmarkt.

Am 8. Mai 1945 wurden weite Teile Europas vom Faschismus befreit. Mehr als 55 Millionen Menschen starben im Zweiten Weltkrieg. Der deutsche Versuch, die Weltherrschaft zu erringen, führte zu unvorstellbarem Leid der Opfer von Nazi-Terror, Völkermord und Vernichtungskrieg.

Zu der Demonstration hatte ein breites Bündnis aufgerufen, das sich 2015 auf Initiative des VVN-BdA (Verein der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) aus zivilgesellschaftlichen Organisationen, Initiativen, Verfolgten- und Angehörigenverbänden, Jugendgruppen, Gewerkschaften und Parteien gebildet hatte.

Die Geschichte darf sich nicht wiederholen

Im Aufruf hießt es: „Der 8. Mai muss ein Feiertag werden, an dem der Verfolgten und Opfer des Naziterrors gedacht wird und an den Widerstand gegen das Naziregime erinnert werden kann. Damit sich die Geschichte nie wiederholt, brauchen wir eine gesellschaftliche Auseinandersetzung mit der Vergangenheit – dafür braucht es Zeit und angemessene Orte der Erinnerung und des Lernens. Gerade jetzt, in Zeiten, in denen rechte Kräfte immer stärker werden und rechter Terror auf der Tagesordnung steht, brauchen wir eine klare Haltung. Wir brauchen einen neuen Konsens, dass Antifaschismus Grundlage unserer Gesellschaft ist und bleibt, damit rassistische und faschistische Ideologie und Gewalt in dieser keinen Platz mehr hat! – Dafür streiten wir gemeinsam am 8. Mai 2022 und an jedem anderen Tag des Jahres!“

ANF

What do you think?

5.5k Points
Upvote Downvote

Written by Claudia Carmen

Londra Caz Festivali Küratörlüğündeki “London X İstanbul”a Sayılı Günler Kaldı

Ali Şeker: HER ŞEYİ PAYLAŞMAYA HAZIR BİR HAYAT