in ,

„Dein Kampf für die Demokratie wird weiterleben“

Gedenkfeier für David Sassoli

Die Abgeordneten gedachten des verstorbenen Parlamentspräsidenten David Maria Sassoli © European Union 2021

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments gedachten am Montag während der Plenartagung in Straßburg des verstorbenen Parlamentspräsidenten David Maria Sassoli.

Die geschäftsführende Parlamentspräsidentin Roberta Metsola eröffnete die Zeremonie mit den Worten: „Europa hat eine Führungspersönlichkeit verloren, die Demokratie einen ihrer Verfechter und wir alle einen Freund. Er hat es immer verstanden, die Werte, an die er glaubte, in konkrete Taten umzusetzen“. Sie hob hervor, wie Sassoli dafür gekämpft hat, dass das Parlament während der kritischen Momente der Coronakrise aktiv und in der Lage blieb, wichtige Gesetzespakete zu verabschieden, die für Europa und seine Bürger wichtig waren.“

„Dieses Parlament wird Deine Arbeit und Dein Vermächtnis in Ehren halten“, so Metsola abschließend.

Der ehemalige italienische Ministerpräsident und Europaabgeordnete Enrico Letta, ein enger Freund von Präsident Sassoli, sagte in seiner Ansprache, dass für David Sassoli Europa „nicht nur aus Richtlinien, Institutionen und Akronymen besteht. Nein. Europa, das besteht in erster Linie aus den Menschen, die dort leben, aus deren Seelen und Herzen. So wie er die Türen dieses Parlaments offen gehalten hat, war es Davids Ziel, auch den Bürgerinnen und Bürgern auf unserem gesamten Kontinent Türen zu öffnen.“

„Sein Motto bei allem, wofür er kämpfte, ist klar: Die Europäische Union ist eine Union der Werte“, sagte Letta und fügte hinzu, dass „Davids Kampf für Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit für uns alle eine große Inspiration war“. „Wir werden Deine Arbeit fortsetzen. Wofür Du gekämpft hast, dafür werden wir uns weiterhin einsetzen. Wir werden Dich nie vergessen“, sagte er.

„David (…), du hast auf ganz natürliche Weise Achtung erweckt, und das ging weit über den Respekt hinaus, der Dir von Amts wegen zustand“, sagte der Präsident des Europäischen Rates Charles Michel. Er lobte David Sassolis „warmherzige, authentische, immer mit einem Lächeln versehene“ Persönlichkeit, doch er konnte, wie er sagte, auch zupackend und bestimmend sein, wenn es nötig war. Während Sassoli „eine politische Führungspersönlichkeit und ein stolzer Europäer war“, so Michel weiter, sei es bei der Gedenkfeier „zuallererst der Mensch David Sassoli, von dem wir uns verabschieden“. Er würdigte auch seinen Einsatz für soziale Gerechtigkeit und Solidarität, die für seine politische Identität grundlegend waren.

Der Präsident der Französischen Republik und amtierende EU-Ratspräsident Emmanuel Macron würdigte „einen Mann von seltener Güte, dessen Lächeln, Vision und Ideale weitreichend genug für einen ganzen Kontinent waren“. Er hob „das Herz und den Ehrgeiz“ hervor, die David Sassoli während der gesamten Coronakrise gezeigt hatte, und während der er den Europäerinnen und Europäern durch sein Handeln an der Spitze des Parlaments „als Freund und Vorbild“ erschienen ist. Er war „ein Strippenzieher, aber auch ein Versöhner“ im Plenarsaal, denn „er hat sich mit politischen Ideen auseinandergesetzt, nie mit Menschen“, so Präsident Macron.

Reden der Fraktionsvorsitzenden

Nach der Rede von Präsident Macron ergriffen die Fraktionsvorsitzenden das Wort. Sie lobten David Sassoli als einen Mann von großer Integrität, Anstand und Freundlichkeit, der stets bereit und in der Lage war, Kompromisse zu finden und Meinungsverschiedenheiten zu überbrücken, während er gleichzeitig das Parlament mit großer Weitsicht, Entschlossenheit und Kompetenz durch schwierige Zeiten führte.

Die Vorsitzende der S&D-Fraktion, der Sassoli angehörte, Iratxe García Pérez (ES), sagte: „David Sassoli war ein guter Mensch, engagiert, ein leidenschaftlicher Verfechter Europas, fähig zum Dialog und gleichzeitig prinzipienfest, wenn es um Freiheit, Demokratie und Solidarität ging, worauf er baute. Die beste Ehrung, die wir ihm erweisen können, besteht darin, sein Vermächtnis fortzuführen: ein soziales Europa aufzubauen und eine Migrationspolitik, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt“.

Nach García Pérez redeten Manfred Weber (EVP, DE), Dacian Cioloş (RENEW, RO), Ska Keller, (Grüne/EFA, DE), Marco Zanni (ID, IT), Raffaele Fitto (EKR, IT) und Martin Schirdewan (Die Linke, DE).

Die Familie von Präsident Sassoli, einschließlich seiner Frau und Kinder, nahm ebenfalls an der Zeremonie teil. Mehrere hochrangige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, darunter die Inhaber der höchsten politischen Ämter in den Ländern und Institutionen der EU, waren ebenfalls anwesend, darunter der italienische Ministerpräsident Mario Draghi. Mehrere Präsidenten der nationalen Parlamente der EU nahmen ebenfalls teil.

Zu Beginn des Festakts wurde im Plenarsaal ein kurzes Video mit dem Titel „David Maria Sassoli, Präsident des Europäischen Parlaments“ projiziert.

Europäisches Parlament / 18.01.2022

Foto: Europäisches Parlament / EU-2021

What do you think?

10k Points
Upvote Downvote

Written by Claudia Carmen

2021 Gayrimenkul Özeti: 1.5 milyon konut satıldı, fiyatlar 2 katına çıktı

Koroner Arter Hastalığına Yol Açan 11 Risk Faktörüne Dikkat!